Online-Bewertung von überfachlichen Kompetenzen

19. September 2018 Petra 0 Comments

Die Industrie und Wirtschaft sind sich einig, die überfachlichen Kompetenzen werden für den Anstellungsentscheid einer Studienabgängerin, eines Studienabgängers immer wichtiger. Zu den überfachlichen Kompetenzen gehören Methoden-, Sozial-, und Selbstkompetenzen. Diese Erkenntnis, die wir aus diversen Interviews mit Partnern aus dem praktischen Arbeitsumfeld eruieren konnten, wollen und müssen wir in unseren Studiengang Data Science einbinden. 

Wie aber bewertet man die Kompetenzen Ethik, Leadership, Entscheidungsfähigkeit oder Flexibilität? 

Wir haben in einem 6-köpfigen Team die Capsim Inbox, eines der digital angebotenen Tools, getestet. In einem stündigen Test und einer 15-minütigen Vorbereitungszeit wird man in den definierten Kompetenzen geprüft. Es wird einem eine Funktion im Unternehmen zugeteilt und man muss sein eigenes Postfach bearbeiten, indem man sich für eine der vorgeschlagenen Antworten entscheidet. Am Ende des Tests erhält man direkt eine Auswertung wo man sich pro Skill in einer Skala von 1-100 befindet. Der Vergleich zur am Beginn getätigten Selbsteinschätzung ist ebenfalls ersichtlich. Das Tool gibt einem die Möglichkeit sich anschliessend Ziele zu setzen, um seine Kompetenzen zu verbessern und die Fortschritte zu vertiefen.

Unser Test-Team hat sich für einen Erfahrungsaustausch getroffen. Eine wichtige Frage dabei war: «Ist ein solches Tool eine Möglichkeit, ergänzend, die überfachlichen Kompetenzen unserer zukünftigen Studierenden zu prüfen?».  

Die Antwort lautet: «Ja, mit Vorbehalt». Zum einen war es für die Meisten eine Herausforderung den Test auf erhöhtem Englischniveau unter Zeitdruck zu absolvieren. Des Weiteren war die Aufgabenstellung nicht ganz klar, dies aber eventuell auch mit Absicht. Es sind sich alle einig, dass mit einer Begleitperson, die die Entwicklung der Verbesserung der Kompetenzen beobachtet und die Studierenden anleitet, das Tool gut genutzt werden könnte. Ein positiver Aspekt ist ebenfalls die erwähnte Selbsteinschätzung. Sie fördert ein gewisses Mass an Selbstreflexion. Es wäre die Aufgabe des Projektteams die geeigneten Kompetenzen für eine Online-Bewertung zu definieren. 

Unser Fazit aus der Testphase ist, dass wir an einer solchem Möglichkeit dranbleiben und weitere Tools prüfen. Wir legen den Fokus auf eine Version in Deutsch und erweitern unseren Horizont zusätzlich im Bereich von Persönlichkeitstests. Wer weiss, man könnte den Studierenden auch eine eintägige Einführung von Expertinnen und Experten ins Thema zur Verfügung stellen!? Ihr seht, wir bleiben dran!

Leave a Reply:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.